Moderne in Dunkler Zeit

Jahr
2001
Ort
Neue Galerie am Landesmuseum Graz
Auftraggeber
Landesmuseum Joanneum
Auftrag
Gestaltung der Ausstellung
Team
Kuratoren/Inhalt: Günther Holler-Schuster, Peter Weibel, Günter Eisenhut, Heimo Halbrainer; Gestaltung: Erika Thümmel; Grafik: Silvia Brandl; Aufbau: Karl Grünling
Moderne in dunkler Zeit -Widerstand, Verfolgung und Exil steirischer Künstlerinnen und Künstler 1933–1945

Günter Eisenhut, Günther Holler-Schuster, Peter Weibel:

Die Ausstellung „Moderne in dunkler Zeit“ kann als ein Folgeprojekt der Ausstellung „Herbert Eichholzer – Architektur und Widerstand“ verstanden werden, wurden doch in dieser Ausstellung erstmals einige Künstler die unter dem Naziregime zu leiden hatten, als solche gewürdigt. Gestalterisch wurde ein von Buckminster Fuller entwickeltes Gerüstsystem aufgegriffen und weiterentwickelt, sollte sich doch die Ausstellungsgestaltung weitestgehend zurücknehmen und die Werke der Künstler im Zentrum stehen, anderseits aber ein Rahmen geboten werden um die Werke zu kontextualisieren und mit biografischen Informationen zu bereichern. Die Leichtigkeit der gewählten Mittel, wie einfache aufgehängte Papierbahnen aus dem Schwarzweiß-Plotter wurden gewählt, um die versteckte und bescheidene Kunstproduktion dieser Zeit - im harten Gegensatz zum schweren Pathos der Nazikunst – spürbar zu machen.

Den teilweise ganz vergessenen KünstlerInnen und vielen nur teilweise korrekt rezipierten Positionen sollte das der Ausstellung vorangegangen Forschungsprojekt, zwar verspätet, aber doch einen Teil an Wertschätzung und Anerkennung wiedergeben. Die Ausstellung und der Katalog ermöglichen eine in vielen Bereichen neue Sichtweise auf die steirische Kunstgeschichte. Erstmals wurde ein Überblick versucht über jene steirischen KünstlerInnen, die unter der Verfolgung der Nationalsozialisten zu leiden hatten oder in den Widerstand bzw. ins Exil gingen.

Eröffnung: 23.03.2001, 19 Uhr
Ursprünglich bis 30.06.2001, verlängert bis 15.08.2001

Moderne in dunkler Zeit -Widerstand, Verfolgung und Exil steirischer Künstlerinnen und Künstler 1933–1945

Dipl. Restauratorin



Atelier für:

Restaurierung von Gemälden, Tafelbildern,
gefassten Holzskulpturen, Zierrahmen und Vergoldungen

Konservatorische Gutachten und Befundungen, Objektmontage und Ausstellungsaufbau

Ausstellungsgestaltung, Museumsgestaltung, künstlerische Installationen
RESTAURIERUNGEN KUNSTPROJEKTE AUSSTELLUNGSGESTALTUNG RESTAURIERUNGEN